Ein typischer Consultant-Arbeitstag bei einem Kunden beginnt meistens mit einem Team Stand-up oder ähnlichem. Bei diesem werden die Themen des letzten Arbeitstages aber auch neue Tasks besprochen. Danach starten wir auch schon mit dem Implementieren, Dokumentieren und gegebenenfalls auch Diskutieren der Aufgaben. Kleinere Team-Workshops müssen häufig, vor allem am Anfang eines Projektes, abgehalten werden. Hier soll vor allem die Funktionalität und Handhabung inklusive der sogenannten Best-Practices der zu implementierenden Software/Infrastruktur dargestellt werden, damit das Unternehmen auch alleine erfolgreich mit der aufgesetzten Software/Infrastruktur umgehen kann. Die Infrastruktur, Organisation und die verwendeten Tools unterscheiden sich von Kunde zu Kunde, wodurch jedes Projekt abwechslungsreich ist und man auch selbst immer wieder etwas Neues lernen kann.
Matthias_leger